ACHTSAMKEIT Teil des Logos Training
Aktuelle Kurse

MBSR LehrerInnen Ausbildung in Berlin-Mitte ab Oktober 2023

Infos und alle Termine

Achtsamkeitsjahreskurs 2022 Januar bis Dezember 2022

Infos und alle Termine

Achtsamkeit

Achtsamkeit ist ein effektiver Weg, um Stress rechtzeitig zu bemerken, abzubauen und das Selbstmanagement und die Selbstsorge gerade in schwierigen Situationen zu verbessern.

Achtsamkeit bedeutet aufmerksam und bewusst im gegenwärtigen Augenblick zu verweilen ohne zu urteilen. (Jon Kabat-Zinn, der Entwickler des MBSR) Diese Art der Aufmerksamkeit steigert das Gewahrsein und fördert die Klarheit, die Realität des gegenwärtigen Augenblicks zu sehen. Gleichzeitig erhöht sie die Fähigkeit, erfüllter und mit einem stärkeren Gefühl der Verbundenheit mit der Welt zu leben, auch in persönlich schwierigen Situationen.

Es ist eine einfache und zugleich wirksame Methode, die dem südostasiatischen Buddhismus entstammt und die besonders geeignet ist, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren und mit unserer eigenen Weisheit und Vitalität in Kontakt zu bringen.

Eine offene und skeptische Haltung sowie ein erforschendes Herangehen sind ausgesprochen hilfreich beim Training der Achtsamkeit.

Achtsamkeit - ein Training des Geistes

Dieses Training führt zu mehr Offenheit für die direkte Erfahrung des Augenblicks. Unsere Reaktionen, die oft automatisiert ablaufen, werden uns bewusster. Daraus entsteht eine neue Klarheit und neue Handlungsspielräume.

In der Folge erhöht sich die Aufmerksamkeit für die Wirkung innerer und äußerer Stressfaktoren und führt zu einem veränderten Umgang mit stressauslösenden Situationen, mit intensiven Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer und mit schwierigen immer wiederkehrenden Gedanken. Wir verstricken uns weniger in unsere gewohnten Reaktionen und Verhaltensmuster, kommen wieder mit unserer eigenen Vitalität und Weisheit in Berührung und integrieren uns in den Fluss des Lebens, wie auch immer er sich gerade für uns zeigt.

Dadurch erhöht sich die Fähigkeit zur Konzentration und Entspannung auch in schwierigen Situationen. Es fällt leichter zur Ruhe zu kommen und mit Stress im Alltag umzugehen. Eine Steigerung von Gelassenheit und Energie und damit der Lebensqualität ist die Folge.

Achtsamkeit lässt die Selbstachtung und das Selbstvertrauen, aber auch das Mitgefühl für andere wachsen.

Wie Achtsamkeit zu einer Stressreduzierung führt

Achtsamkeit kann man trainieren, wie man Muskeln trainiert.

Durch Achtsamkeitstraining erhöht sich die Fähigkeit zur Konzentration und Entspannung auch in schwierigen Situationen,

  • es fällt leichter zur Ruhe zu kommen und mit Stress im Alltag umzugehen,
  • eine Steigerung der Lebensqualität durch Gelassenheit und Energie ist die Folge,
  • vielfach reduzieren sich Stresssymptome und das Immunsystem wird gestärkt,
  • Achtsamkeit lässt die Selbstachtung und das Selbstvertrauen sowie das Mitgefühl für sich und andere wachsen.

Das Training führt zu mehr Offenheit für die direkte Erfahrung des Augenblicks. Unsere Reaktionen, die oft automatisiert ablaufen, werden uns bewusster. Daraus entsteht ein neue Klarheit und neue Handlungsspielräume.

In der Folge erhöht sich Aufmerksamkeit für die Wirkung innerer und äußerer Stressfaktoren und führt zu einem veränderten Umgang mit stressauslösenden Situationen, mit intensiven Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer und mit schwierigen immer wiederkehrenden Gedanken. Wir verstricken uns weniger in unsere gewohnten Reaktionen und Verhaltensmuster, kommen wieder mit unserer eigenen Vitalität und Weisheit in Berührung und integrieren uns in den Fluss des Lebens, wie auch immer es sich gerade für uns zeigt.

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er will."
Jean-Jaques Rousseau

Günter Hudasch - Teaserbild
Günter Hudasch

Organisationsberater, Coach und MBSR Lehrer

MBSR-Logo